header
Navigation
Bürgernahes Mering

Ich setze auf sachbezogene Kooperation mit allen gesellschaftlichen Gruppen. Mir sind echte Bürgerbeteiligung und Transparenz sehr wichtig. Jeder Bürger sollte das Recht haben, Einblick in Verwaltungsvorgänge zu nehmen. Das
bundesweite Informationsfreiheitsgesetz (IFG) bildet dafür die Grundlage.

Echte Bürgerbeteiligung ist für uns nicht einfach ein Schlagwort. Der von uns initiierte Projektbeirat zum Thema Verkehrsplanung sowie das Bürgernetz sind gut funktionierende Beispiele. Wir möchten, dass bei allen
größeren Projekten in Mering jeder interessierte Bürger die Möglichkeit Eine wesentliche Voraussetzung für echte Bürgerbeteiligung ist, dass gemeindliche Informationen für alle einfach verfügbar sind. Nur so können Bürger
verantwortungsbewusst und fachkundig zum Wohle Merings mitarbeiten.

In Bayern kann die Informationsfreiheitssatzung in jeder Gemeinde, so wie etwa in München oder Passau, eingeführt werden. Warum nicht in Mering? Viele Meringer Bürger verfügen über profundes Wissen, gute Ideen und möchten beides in die Politik vor Ort einbringen. Dies will ich ihnen ermöglichen und zum Wohle Merings nutzbar machen.

 

  • Sitzungsprotokolle im Internet zugänglich machen
  • Einführung einer Bürgersprechstunde

 

Links






© 2018 Klaus Becker, Mering - Letzte Änderungen am 25.05.2018 um 08:43.