header
Navigation
Aktuelles

Pro Windkraft in Merching

Veröffentlicht von Klaus Becker am 02.08.2014
Aktuelles >> Artikel

In der Gemeinderatssitzung am 31.07.14 in Merching verabschiedete der Gemeinderat eine Teilflächennutzungsplanänderung für die Windkraft. So definiert der Gemeinderat Vorrangflächen für Windkraft auf dem Gemeindegebiet.

Nach dem Kabinettsentwurf der bayerischen Staatsregierung können Gemeinden auch Vorrangflächen definieren, die unter der Maßgabe von 10x die Höhe des Windrades (10H) liegen. In dem Gebiet W4 ist dies der Fall. In diesem Gebiet, das südlich der B 2 an der Grenze zu Althegenberg liegt, sind die Mindestabstände 1.200 m und nicht 2.000 m (bei einem 200 m hohen Windrad).

Mit dieser Planung ist es trotz dem kommenden 10H, Windkraft auf dem Gemeindegebiet möglich und hoffentlich auch erwünscht. Hoffentlich kommen dann auch regionale Betreiber oder Energiegenossenschaften zum Zug.

Zuletzt geändert am: 02.08.2014 um 16:19

Zurück
Grüne Links










© 2016 Klaus Becker, Mering - Letzte Änderungen am 24.10.2016 um 17:09.